TÜRKÇE / DEUTSCH

Ottakringer AutorInnen für vielsprachige OhrInnen!
23. April ist seit 1995 “Der Welttag des Buches“. Ein Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren! In diesem Rahmen wurde in Wien auch viel Veranstaltung organisiert.

Hallac Medien – Der Welttag des Buches und des Urheberrechts (kurz Weltbuchtag) am 23. April ist seit 1995 ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren. In diesem Rahmen wurde in Wien auch viel Veranstaltung organisiert. Einer dieser Veranstaltungen wurde von “Wohnpartner-Team 14-15-16“ am 23. April 2015 (14.00 bis 17.00 Uhr) in Sandleiten ausgeführt. Motto von diese Veranstaltung war so: “Internationaler Tag des Buches und 1 Jahr Bücherkabine am Matteottiplatz!“

Zum internationalen Tag des Buches am 23. April lasen die Ottakringer AutorInnen Ishraga Hamid, Ute Eisinger und Ludwig R. Fleischer bei strahlendem Sonnenschein aus ihren Werken. Hüssein Simsek ergänzte die Runde. Gelesen wurden “Abenteuer im Kopf – Ottakringer AutorInnen für vielsprachige OhrInnen“ vor der BücherKabine am Matteottiplatz. Ab 16.00 Uhr haben Ishraga Hamid aus ihrem Buch "Die Donau kennt mich", Ludwig R. Fleischer aus seinem neuen Roman "Rattenfänger von Wien", Ute Eisinger aus ihrem neuen Gedichtband "Striche, Sterne" und Hüseyin Şimşek aus einem Gedichtband "Schreibend stirbt man am besten" ein Paar Gedichte und ein Paar Seite Text gelesen. 

BesucherInnen freuten sich auch über den katalanischen Brauch: "Ein Buch, eine Blume – eine Blume, eine Buch“, nahmen das Angebot, beides mitzunehmen gerne an und kamen so auch mit den wohnpartner-MitarbeiterInnen und miteinander ins Gespräch. Nach der Veranstaltung hat “Wohnpartner-Team 14-15-16“ einen Blumenstrauß für den Dichter gegeben. 

BÜCHER
ANTOLOGIE
GASTAUTOR
Die Gedichte von Simsek gingen sehr unter die Haut!

In einem Zazakischen Gedicht hat Hüseyin die Donau Mutter genannt. Ich kann mich nicht erinnern die Donau jemals als Mutter genannt gehört zu haben....[mehr]

© huseyin-simsek.com | E-Mail: huseyin.simsek@gmx.at