TÜRKÇE / DEUTSCH

Literatur wird historisch oft mit Caféhaus verbunden
Das war ein kurzweiliger „Abenteuer-Abend“ im Cafe Opfestrudl. Das LimO-Team, sowie alle Gäste empfingen den Literaturstammtisch Wienerwald. Nach dem Hauptakt durften anwesende Autoren aus ihren Texten vorlesen.

St. Pölten – LimO (Literatur im Café Opfestrudl) organisierte am 7. August (Mittwoch) eine Veranstaltung im Cafe Opferstrudel. Literatur wird historisch oft mit Caféhaus verbunden. LimO möchte diese Tradition in St. Pölten fortführen, dazu regelmäßig zu vereinbarten Terminen im Café Opfestrudl Lesungen zeitgenössischer Autor/innen statt. Das LimO-Team besteht aus drei Personen: Corinna Annemarie Bergmann, Michaela Lipp und Wilhelm Maria Lipp.

Das war ein kurzweiliger „Abenteuer-Abend“ im Cafe Opfestrudl. Das LimO-Team, sowie alle Gäste empfingen den Literaturstammtisch Wienerwald. Obwohl es sehr heiß war, ein Gewitter uns dann noch dazu zwang, die Fenster und die Türen zu schließen, war es keinen Moment langweilig. Nach dem Hauptakt durften anwesende Autoren aus ihren Texten vorlesen. Wieder waren viele Neustarter da.

Nur 11 haben gelesen, obwohl es fast doppelt so viele hätten sein können. Christa Bacovsky, Wolfgang Kraus, Manfred Kowatschek, Corinna Annemarie Bergmann, Gaby Blattl, Olaf Lahayne, Hüseyin A. Simsek, Monika Krampl… Fast 60 Zuhörer waren begeistert und blieben bis zum Ende.

Am 11. September ist der nächste Termin mit Doris Pikal und Otto Pikal. Das Motto wird sein: “Humor ist der Weichspüler der Katastrophen.“ Eintritt frei.

 

………………………………………………
Quelle:
www.toterwinkel.at
09.08.2019

© huseyin-simsek.com | E-Mail: huseyin.simsek@gmx.at