TÜRKÇE / DEUTSCH

Der Roman von Şimşek wurde in zwei Sprachen vorgestellt
Der Autor Hüseyin A. Şimşek las aus der türkische und der Verleger Gerald K. Nitsche aus der deutschen Fassung.

Wien - Am 6. Dezember gab es eine Buchpräsentation im Cafe Berfin. Hüseyin A. Şimşeks Roman "Das Mädchen wollte ihre Infrarotfarbe" wurde vorgestellt. Die deutsche Version des Romans wurde vom EYE Literaturverlag (Tirol) und der türkische Fassung vom Ütopya Yayınları (Ankara) veröffentlicht. In diesem Literaturabend las der Autor Hüseyin A. Şimşek aus der türkischen und der Verleger Gerald K. Nitsche aus der deutschen Fassung.

Hüseyin A. Simsek arbeitete ca. 12 Jahre in Istanbul als Journalist und Autor. Dann kam er 1998 nach Österreich, wo er seine Tätigkeit fortsetzte. Bisher wurden 11 Bücher von ihm veröffentlicht. Er arbeitet derzeit an viersprachige Online Zeitung  www.toterwinkel.at. Der in Wien geborene Gerald Kurdoglu Nitsche, ist als Künstler und Galerist sowie Verleger, EYE, Literatur der Wenigerheiten und Herausgeber tätig.

In diesem Roman finden sich erste Anzeichen einer Politisierung von Religion, mit dem Ziel, in allen Lebensbereichen der Gesellschaft herrschen zu können. Natürlich ist es eine literarische Arbeit - mit allen Gestaltungsfreiheiten.

……...............…
07.12.2018


 

© huseyin-simsek.com | E-Mail: huseyin.simsek@gmx.at