TÜRKÇE / DEUTSCH

Deutsche Ausgabe: 50 Jahre Migration aus der Türkei
Autor Hüseyin A. Şimşek begrüße sich heuer mit seinem neu-erschienen Buch "50 Jahre Migration aus der Türkei nach Österreich". Şimşek hat die Migration von der Türkei nach Österreich geforscht und in einem Buch zusammengefasst: Eine Sammlung des Archivs der letzten 50 Jahre in einem Buch! Die deutsche Version des Buches wurde vom LIT Verlag veröffentlicht.

www.hallac.org / 02.10.2017

Wien - Journalist und Schriftsteller Hüseyin A. Şimşek begrüßt sich heuer mit seinem neu-erschienen Buch "50 Jahre Migration aus der Türkei nach Österreich". Şimşek hat die Migration von der Türkei nach Österreich geforscht und in einem Buch zusammengefasst. Dieses Buch war zuerst in türkischer Fassung (Istanbul-2014, (Belge Verlag) veröffentlicht. Şimşek begann seine österreichweite Forschung im Jahr 2007. Dieses Werk, das auch als “eine Sammlung des Archivs der letzten 50 Jahre in einem Buch”  bezeichnet werden kann, beabsichtigt die neuen Bürger/Innen Österreichs näher vorzustellen. Insbesondere soll das Werk dazu dienen, oberflächliche, voreingenommene und pauschale Auffassungen über die Gruppen, welche eine jüngere Migrationsgeschichte haben und mittlerweile auch als  “Neue ÖsterreicherInnen“ bezeichnet werden können, zu brechen. Begonnen von der so genannten Gastarbeiter-Zeit bis heute, dürften die 50 Jahre zum einander Kennenlernen bzw. um miteinander vertraut zu sein, ein Zeitabschnitt sein, der mehr als genug ist.

Die deutsche Version des Buches wurde vom LIT Verlag veröffentlicht. Dieser Verlag ist ein deutscher Fachverlag in Münster, der 1980 von Wilhelm Hopf gegründet wurde. Er verlegt hauptsächlich sozial- und geisteswissenschaftliche Literatur. Der Hauptsitz des Verlags ist Münster, weitere Verlagsbüros befinden sich in Berlin, Wien, Hamburg, London, Zürich und New York.

Das Buch besteht aus fünf Hauptkapiteln

Das erste Kapitel hat den Titel “Die Geschichte der Minderheiten in Österreich“. In diesem Kapitel erzählt Şimşek die Geschichte aller Minderheitengruppen in Österreich. “Islamische Bevölkerung in Österreich“ ist der Titel des nachfolgenden Kapitels, welche eine Fokussierung auf eine Minderheitengruppe erzielt. Darin wird die Entwicklung der islamischen Bevölkerung in Österreich beschrieben. Insbesondere wird hier auf die ersten Begegnungen und die ersten Kontakte mit MuslimInnen, die erste muslimische Bevölkerung, die staatliche Anerkennung des “Hanefitischen Islams”, das Auftreten einer neuen islamischen Bevölkerung durch die “Gastarbeiter” und die Geschichte dieser Gastarbeiter allgemein dargestellt. Im dritten Kapitel, welcher den Titel “Türkeistämmige Bevölkerung in Österreich!“ innehat, wird  detailliert die Entwicklung der Türkei- stämmigen Bevölkerung in Österreich beschrieben. Das vierte Kapitel trägt den Titel “Der Organisationsprozess türkischstämmiger Bevölkerung“. Hier werden die Institutionalisierungen verschiedener Minderheiten in Österreich untersucht. Zentrale Themen dieses Kapitels sind die Stellung der IGGIÖ, die vereins- und verbandsmäßigen Organisationen der rechts- sowie linksorientierten Türkei-stämmigen Organisationen, die Organisationskultur der KurdInnen, AleviInnen, ChristInnen sowie Frauen aus der Türkei. Im fünften und letzten Kapitel “Die Gastarbeiter von gestern, die neuen ÖsterreicherInnen von heute: Wir kehren nicht zurück, wir bleiben hier!“ werden die Bewegungsgründe für die Niederlassung in der neuen Heimat erläutert.

Es wurden viele Forschungsmethoden verwendet

Im Rahmen dieser Arbeit wurden mehrere Forschungs- bzw. Recherchemethoden angewendet. Neben Video- und Tonaufzeichnungen, leisteten österreichweit 350 bis 400 Interview Partnerinnen (einige auch telefonisch) ihren Beitrag dazu. Die Dokumentationsfilme, die vom Autor gedreht und auf Yol Tv ausgestrahlt wurden, wurden ebenfalls herangezogen. Hierfür besuchte Şimşek alle Bundesländer und viele Städte in Österreich, in der Türkei-stämmige Migrant/Innen lebten. Dabei hatte Şimşek die Gelegenheit hunderte Menschen zu interviewen. Daraus resultierten bisher eine ernsthafte Feldforschung und eine Sammlung großer Mengen an Daten und Informationen, welche Şimşek letztendlich in seinem letzten Buch zusammenfasste und ausbaute.  

Bis heute hat Şimşek in seiner ersten Sprache Türkisch (vier Romane, zwei Gedichtbände, vier wissenschaftliche) 10 Bücher geschrieben. In Deutsch veröffentlichte Şimşek bisher zwei Bücher: “Schreibend stirbt man am besten“ (Gedichte, Edition Hallac) und "50  Jahre Migration aus der Türkei nach Österreich" (Forschung, LIT Verlag).


………………………………………………………………………
LIT Verlag Wien
Garnisongasse 1, 1090 Wien
Tel.: 01 4095661
wien@lit-verlag.at
www.lit-verlag.at

LIT Verlag Münster
Fresnostr. 2, D-48159 Münster
Tel.: +49 (0) 2 51 / 620 32 - 14
E-Mail: vertrieb@lit-verlag.de

BÜCHER
ANTOLOGIE
GASTAUTOR
Die Gedichte von Simsek gingen sehr unter die Haut!

In einem Zazakischen Gedicht hat Hüseyin die Donau Mutter genannt. Ich kann mich nicht erinnern die Donau jemals als Mutter genannt gehört zu haben....[mehr]

© huseyin-simsek.com | E-Mail: huseyin.simsek@gmx.at